Vitamin K-reiche Lebensmittel bei Thrombosen meiden?

Aus Stefan.Allerstorfer.at

Inhaltsverzeichnis

Blutgerinnungshemmer Marcoumar® bei Thrombose

Laut DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährungswissenschaft) ist keine besondere Diät bei Einnahme von Blutgerinnungshemmern erforderlich.

Der Verzicht auf Vitamin K-reiche Lebensmittel ist nicht notwendig! Nach Prof. Kaspar zeigen Untersuchungen, daß der Quickwert (Wert zur Messung der Blutgerinnung) von Vitamin K-reichen Lebensmitteln kaum beeinflußt wird. Wieviel vom Vitamin K im Darm aufgenommen wird, kann man kaum kontrollieren.



Prinzipiell gilt

Die Ernährung sollte abwechslungsreich und vollwertig sein. Gemüse, Obst, Kartoffel u. Getreideprodukte sollten im Mittelpunkt der Ernährung stehen! Tierische Lebensmittel sollten nur als Ergänzung dienen.

Man kann Vitamin K-reiche Arten wie Kohlgemüse, Spinat weglassen, wenn man sich dabei wohler fühlt.

Entscheidend ist, daß man täglich etwa fünf Portionen Obst und Gemüse zu sich nimmt und dabei regionale und saisonale Vielfalt nützt!

Lebensmittel mit hohem Vitamin K-Gehalt sollte man bei Einnahme von Blutgerinnungshemmern wie z.B. Marcoumar® meiden!

Der durchschnittliche Tagesbedarf (eßbarer Anteil) an Vitamin K beträgt 60-80 µg.

Enthaltene Menge an Vitamin K

(in µg/100 g)

Brot

  • 3,4 Weizenbrot
  • 3,0 Roggenbrot
  • 2,5 Grahambrot
  • 1,9 Weißbrot

Eier

  • 160 Volleipulver
  • 147 Dotter
  • 47 Hühnerei

Fisch

  • 100 Dorschleber
  • 5,0 Makrele
  • 0,1 Austern

Fleisch

  • 720 Hühnerherz
  • 600 Hühnerleber
  • 300 Rindsleber
  • 200 Rind, Schaf
  • 150 Kalbsleber
  • 56 Schweinsleber
  • 18 Schwein ohne Fett

Gemüse

  • 817 Braunkohl
  • 817 Grünkohl
  • 620 Petersilie
  • 600 Löwenzahn
  • 600 Sauerampfer
  • 600 Brunnenkresse
  • 570 Karfiol
  • 400 Spinat
  • 380 Schnittlauch
  • 326 Perlzwiebel
  • 310 Zwiebel, frisch
  • 300 Knoblauch, frisch
  • 300 Blumenkohl
  • 300 Küchenkräuter
  • 264 Kicherbsen
  • 264 Chinakohl
  • 240 Fenchel
  • 200 Endivien
  • 200 Chicoree
  • 200 Blattgemüse
  • 174 Brokkoli
  • 130 Kopfsalat
  • 112 Eisbergsalat
  • 103 Rotkraut
  • 79 Weißkraut
  • 60 Sauerkraut
  • 50 Kartoffel
  • 40 Spargel
  • 17 Karotten
  • 14 Lauch (Porree)
  • 10 Sellerie
  • 16 Gurken
  • 15 Paprikafrüchte
  • 11 Rhabarber
  • 11 Zucchini
  • 8 Tomaten
  • 7 Kohlrabi
  • 5 Kartoffel
  • 3 Mais
  • 0,1 Rettich

Getreide

  • 200 Sojamehl
  • 160 Roggenkeime
  • 145 Griesnockerl
  • 131 Weizenkeime
  • 63 Haferflocken
  • 50 Hafer, Korn
  • 40 Mais, Korn
  • 30 Sojabohnen
  • 30 Vollkornmehl
  • 5 Leinsamen
  • 3 Zuckermais

Gewürze

  • 3379 Zwiebel getrocknet
  • 791 Knoblauchpulver
  • 790 Petersilie
  • 570 Schnittlauch
  • 108 Ketchup

Hülsenfrüchte

  • 264 Kichererbsen
  • 170 Mungobohnen
  • 125 Linsen
  • 81 Erbsen, getrocknet
  • 43 Bohnen
  • 33 Erbsen

Milchprodukte

  • 112 Kräuterbutter
  • 50 Quargel 40%
  • 30 Butter, halbfett
  • 23 Quargel 20%
  • 4 Kuhmilch
  • 3 Emmentaler
  • 2 Milch 1,5%
  • 1 Quargel mager
  • 0,5 Jogurt 1%
  • 0,4 Hüttenkäse

Nüsse

  • 60 Pistazien
  • 26 Cashewnüsse
  • 9 Haselnüsse
  • 2 Walnuß
  • 2 Kürbiskerne

Obst

  • 100 Hagebutten
  • 30 Johannisbeeren schwarz
  • 28 Kiwi
  • 21 Marillen
  • 20 Avocado
  • 13 Erdbeeren
  • 12 Pflaumen
  • 12 Heidelbeeren
  • 11 Johannisbeeren weiß
  • 10 Himbeeren
  • 8 Rosinen
  • 5 Birnen
  • 4 Orangen
  • 4 Tomaten
  • 3 Pfirsich
  • 3 Weintrauben
  • 2 Apfel
  • 2 Kirschen
  • 1 Honigmelone
  • 1 Banane
  • 0,2 Zitrone
  • 0,1 Ananas
  • 0,05 Aubergine

Pilze

  • 194 Pilze getrocknet
  • 154 Pfifferling getrocknet
  • 113 Steinpilz getrocknet
  • 14 Champignon

Öle und Fette

  • 500 Mohnöl
  • 280 Traubenkernöl
  • 150 Rapsöl
  • 60 Maiskeimöl
  • 50 Olivenöl
  • 24 Weizenkeimöl
  • 11 Kürbiskernöl
  • 11 Distelöl
  • 10 Sesamöl
  • 8 Sonnenblumenöl
  • 5 Leinsamenöl
  • 3 Sojaöl

Säfte

  • 712 Grüner Tee
  • 91 Kaffee
  • 35 Hagebuttentee
  • 30 Sauerkrautsaft
  • 8 Karottensaft
  • 4 Tomatensaft
  • 0,1 Apfelsaft

Süßwaren

  • 25 Bienenhonig
  • 9 Nußeis
  • 2 Walnußeis
  • 1 Bananeneis

Schlecht

Kohl, Spinat, Innereien, Geflügel

Gut

Olivenöl, nur kleine Portionen essen

Besser

Fischöl, Sojaöl, Obst, mittlere Portionen essen

Quellennachweis